Kannst du dir vorstellen, deinen Reis mit einem großen Salatbesteck zu essen oder vielleicht deine Suppe mit eine Suppenkelle zu löffeln? Nein? – Warum? Wie würde es dir denn damit gehen? Vermutlich wäre es viel zu umständlich, du würdest ewig brauchen bis du überhaupt etwas von deinem Essen auf den Löffeln bekommst und es dann noch zu schaffen, dass alles im Mund landet  – schwierig, weil ein Teil dabei schon wieder runter gefallen ist – du bist frustriert und ärgerst dich über dich selbst, weil du es einfach nicht schaffst mit den Gegenständen in deiner Umgebung zurecht zukommen, weil sie viel zu groß  für deine Hände sind.

Warum ich  das schreibe? Ich möchte sensibilisieren, im Alltag mal genau hinzusehen, ob die Gegenstände, die Kindern gegeben werden zu den Proportionen seiner/ihrer Hand bzw. ihres Körper passen.

„Allein, ohne Hilfe anderer handeln zu können, das ist Unabhängigkeit. Ist diese einmal erreicht, macht das Kind schnell weitere Fortschritte; ist sie nicht erreicht, macht es nur langesame Fortschritte. Beachten wir diese Tatsache, wissen wir, wie wir uns dem Kind gegenüber verhalten müssen, und es ist für uns eine nützliche Orientierung.“ Maria Montessori, Das kreative Kind

Ich beobachte bei jungen Kindern im Alltag einen unglaublichen Drang selbst zu erforschen, zu erkunden, Dinge auszuprobieren – sie wollen mit ihren Händen aktiv sein. Bekommen Kinder die Möglichkeit sich auszuprobieren und mit Gegenständen in ihrer Umgebung zu agieren werden sie durch die ständige Wiederholung sicherer in ihrem Tun. Das wiederum stärkt ihr Vertrauen in sich selbst und ihre Freiheit unabhängig zu handeln. Dieses selbstständige Tun kannst du im Alltag wunderbar unterstützen, indem du deinen Kind Dinge anbietest, die seinen Proportionen entsprechen.

Hier ein paar konkrete Beispiele, die jungen Kindern im Alltag zu mehr Selbstständigkeit verhelfen:

  • Ein Glas in der Größe eines Schnapsglases zum Trinken anbieten
  • Einen Espressolöffel oder Kinderpuppenbesteck zum Essen anbieten
  • Vorlegebesteck aus Puppenküche, um sich selbst das Essen auf den Teller zu nehmen
  • Eine kleine Gästeseife zum Händewaschen
  • Ein Gästehandtuch halbiert zum Abtrocknen der Hände
  • Ein niedriger Hocker, um sich selbst anzuziehen

Viel Freude beim Beobachten und Ausprobieren!